selbstgewebtes Freundschaftsarmband

alles was ihr dazu braucht:
10 mal 7x7 cm große Kartonstücke
40 mal 50-100 cm lange Fäden (Kettfäden)
Garn 1-2 mm dünn (Schussfaden)
Locher
Stift
Kamm
Gürtel
Lineal

Als erstes nehmt ihr eure Kartonstücke her, und macht immer in jede Ecke (im gleichen Abstand) ein Loch. Dann beschriftet ihr diese immer so:
Und nun macht ihr auf ein Blatt Papier euch eine sogenannte Patrone, das heisst, ihr macht das hier

Jetzt zeichnet ihr darin euer Muster, dass im Endeffekt entstehen soll z.B. so
das wäre nun ein Streifenmuster, d.h. ihr müsst 12 mal die Farbe rot, 12 mal die Farbe grün, 8 mal die Farbe lila und 8 mal die Farbe schwarz an Fäden zuschneiden

andere möglichkeiten wären z.B. diagonal, blöcke und natürlich andere muster

Anleitung:
jetzt fädelt ihr durch jedes Kartenloch die richtige Fadenfarbe hindurch- von vorne nach hinten- dahinter werden 10 cm platz gelassen sodass man es zum schluss zusammenknoten kann. Nun werden alle Brettchen ordentlich übereinander gelegt sodass Zahl auf Zahl liegt. Das Brettchen Nr.1 liegt an untester Stelle! Danach spannst du ein Gummiring um den Stapel und dann spannst du die Fäden (am besten du bindest um den oberen Knoten einen dicken Faden und bindest dich wo fest z.B. Türschnalle) und kämmst die Fäden nach unten hin glatt, dann knotest du auch das untere Ende zusammen. Du musst aber aufpassen, dass du alle 40 Fäden richtig eingespannt und zusammengeknotet hast!
Nun bindest du auch um den unteren Knoten einen Faden und befestigst ihn dir am besten an dir- so ist das am besten gespannt- z.B. am Gürtel
Wenn du nun auch noch einen "Schussfaden" hergerichtet hast, also das Garn, dann kanns los gehen und zwar:
schritt 1: Schussfaden von rechts durchfädeln
Schritt 2: mit dem Lineal fest drücken und drehen siehe Pfeil
Schritt 3: Schussfaden von links durchfädeln
 und so geht das ganze weiter bis du fertig bist...

Mein Bänder sehen so aus:



wenn ihr fragen habt- keine Scheu- einfach mir mailen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Print me!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...