Einblick in meinen Arbeitsbereich

Hallo meine Lieben

Herzlich Willkommen an alle neuen Leserinnen!
Freut mich wirklich sehr, dass euch mein Blog gefällt :-)

gestern hatten wir bei den Shakespeare-Festspielen unsere letzte Vorstellung und ich blicke mit einem lächelnden aber auch einem traurigen Auge zurück.

Der Abschied gestern hätte nicht besser sein können- ich bekam von der lieben Erni (auch wenn es manchmal sehr anstrengend mit ihr war) 50 Euro geschenkt und die liebsten Worte mit auf den Weg!

Ich hoffe, ich bin nächstes Jahr wieder mit dabei ;-)

So, aber jetzt komme ich zu dem eigentlichen Post - ich gewähre euch heute einen Einblick in meinen neuen Arbeitsbereich..


den Tisch (hier berichtete ich davon) habe ich schon am Donnerstag lackiert, diese süße "alte" Minikommode habe ich noch im Schrank gefunden und sofort weiß lackiert und mit dünnen, bunten Papier die Fronten verziert. Der Kasten bekam lediglich einen neuen Türknauf- er passt sooo perfekt dort hin *schwärm*

An dieser Stelle nochmals einen riesen Dank an meine Schwester/Schwager *bussal*


Hier seht ihr eine Nahaufnahme von der Minikommode


























Natürlich wird die leere Wand noch mit Sachen behängt wie zum Beispiel mit diesem süßen Herz. (gekauft letzten Freitag bei NKD)


Ganz liebe Grüße, eure

Kommentare:

  1. Fein, ich hätte auch gerne meinen privaten Arbeitsbereich - aber zur Zeit ist mein Arbeitsbereich im ganzen Haus verteilt, immer da wo ich gerade bin oder kann.

    Zauberhafte Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stefanie
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
      übrigens: toller blog :-)

      ganz liebe Grüße
      Manuela

      Löschen
  2. Liebe Manuela, ich kann mich Stefanie nur anschließen:
    ich hätte auch gerne einen eigenen Arbeitsbereich für mich allein.
    Am besten, wo ich meine Nähmaschine und die Overlock nebeneinander stehen lassen könnte, einen Kasten in nächster Nähe mit sämtlichem Material (Knopfschachteln, Nähseidenbehälter, usw.) seufz.
    Na, man soll ja die Hoffnung nie aufgeben - vielleicht wird's ja mal was :-)
    Alles Liebe,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich würde mich sehr für dich freuen, wenns klappen würde ;-)

      ganz liebe Grüße
      Manuela

      Löschen

Print me!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...