Teil 4: Urlaub in Schweden

So, das ist jetzt der letzte Post mit den Urlaubsfotos.. ;-)
 
Muss euch ja schließlich noch andere Sachen zeigen und erzählen *grins*
 
Nach Stockholm fuhren wir Richtung Vaxjö, das Land der Glasblaserei und machten Halt im kleinen Ort "Kosta" und begutachteten dort die Glasmanufaktur Kosta Boda. 
 
Und auf dem Weg dorthin entdeckte ich diesen freilebenden Elch :-) Ich war sofort Feuer und Flamme.. *hihi*


Wundert euch bitte nicht, warum die so "rauschig" sind.. es hat total geschüttet!

 
 Und weil meine Nichte in die Pipi Langstrumpf so vernarrt ist, machten wir auch in Vimmerby halt.
Dort befindet sich ein Freizeitpark für Kinder.. jedoch für Erwachsene zahlt man schon mal EUR60,- pro Eintritt ;-)
Das war uns für nur paar Fotos machen, echt zu teuer.


 Und ich war immer fleissig am Fotografieren  *GG*

 
 
 Mein Freund hat dort einen Crashkurs in Mundblaserei bekommen und mir eine kleine Vase gemacht.
 
 
 
 

Und wenn ihr mal in Kosta seid, müsst ihr euch unbedingt das dortige Kosta-Restaurant ansehen!!
Die Inneneinrichtung ist der absolute Wahnsinn oder?!
und das Essen war das Beste, was wir in ganz Schweden gegessen haben.


 Und weil wir 60 Minuten Zeit hatten, bis unsere Vase zum Mitnehmen bereit war fuhren wir in den benachbarten Elch-Park.

Also diese Tiere sind so majestätisch und eindrucksvoll *schwärm*





Als wir in Vaxjö in unserem Hotel ankamen, ging gerade die Sonne unter und ich musste einfach Fotos von diesem wunderschönen Farbspiel machen...



Am nächsten Morgen ging es gleich weiter Richtung Kopenhagen. Unsere letzte Station.
Wir blickten dem mit freudigen und traurigen Augen entgegen und
als wir dann endlich in Kopenhagen ankamen, war ich total enttäuscht von der Stadt.
 
Vielleicht weil wir auch nur einen Nachmittag lang zeit hatten um uns die ganze Stadt anzusehen,
doch auch die (noch teureren) Preise als in Stockholm schockierten mich dermaßen.
 
So schön die Sachen auch waren, wäre ich nicht bereit gewesen etwas zu kaufen .
 


Dieses Gelände ist heute eine Kaserne und wird von vielen einheimischen als Joggingroute gewählt.
 


Ich wollte ja unbedingt die Kleine Meerjungfrau sehen..
das erste Mal rannten wir wie Wild daran vorbei da wir dachten es sei weiter draußen. 
Tatsache war, dass die Sehenswürdigkeit gleich neben der Promenade auf mehreren aufgeschütteten Steinen steht.




Dieser Park war so wunderschön angelegt. 
 

 
 Auch wenn ich mir in Kopenhagen nichts gegönnt habe, 
wurden paar Schätze mit nach Hause genommen ;-)

Die zeige ich euch demnächst.

Bis dahin macht es gut


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Print me!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...